| 

   |        

SKG Logos Angeln1 64 SKG Logos Dart 64 SKG Logos Fussball1 64 SKG Logos Judo1 64 SKG Logos Kegeln1 64 SKG Logos Musik1 64 SKG Logos Tanz Theater1 64 SKG Logos Tennis2 64 SKG Logos Tischtennis1 64 SKG Logos Turnen1 64

Satzung der Sport- und Kulturgemeinschaft e.V. Stockstadt am Rhein

§ 1 Name und Sitz

  1. Der Verein führt den Namen „Sport- und Kulturgemeinschaft e.V. Stockstadt am Rhein“, abgekürzt SKG Stockstadt am Rhein.
  2. Der Sitz des Vereins ist Stockstadt am Rhein
  3. Der Verein ist in dem Vereinsregister des Amtsgerichts Darmstadt unter der Nr. 50395 eingetragen.

§ 2 Aufgaben und Ziele

  1. Der Verein hat den unmittelbaren und gemeinnützigen Zweck, seinen Mitgliedern die Ausübung verschiedener Sportarten zu ermöglichen und kulturelles und volksbildendes Allgemeingut zu pflegen. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Jugendarbeit.
  2. Die Aktivitäten des Vereins zielen auf eine umfassende geistige und körperliche Bildung seiner Mitglieder ab und sollen damit zum öffentlichen Wohl beitragen.
  3. Etwaige Gewinne dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
  4. Es darf keine Person durch Verwaltungsaufgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  5. Für den Verein ehrenamtlich Tätige erhalten Aufwendungsersatz im Rahmen der geltenden steuerrechtlichen Bestimmungen sowie der Beschlüsse des zuständigen Vereinsorgans. Der Aufwendungsersatz steht unter dem Vorbehalt der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Vereins. Er kann in Form des Auslagenersatzes (Erstattung tatsächlicher Aufwendungen gegen Vorlage von Belegen) oder nach Maßgabe des Paragraphen 3 Nr. 26 a EStG in Form einer Tätigkeitsvergütung gezahlt werden (Ehrenamtspauschale).

§ 3 Beginn der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft muss über den Abteilungsvorstand beim geschäftsführenden Vorstand schriftlich beantragt werden, der über die Aufnahme entscheidet. Aufnahmeanträge von Jugendlichen unter 18 Jahren bedürfen der Unterschrift der Erziehungsberechtigten.
  2. Voraussetzung für die Aufnahme ist die Anerkennung der Satzung des Vereins.
  3. Gegen die Ablehnung eines Aufnahmeantrages steht dem Antragsteller das Recht der Beschwerde beim Hauptvorstand zu. Dieser entscheidet endgültig.
  4. Die Mitgliedschaft beginnt am Ersten des Quartals, das der Antragsteller im Aufnahmeantrag bestimmt.

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch: a) Tod b) Austritt c) Ausschluss
  2. Der Austritt ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von mindestens drei Monaten zu einem Quartalsletzten möglich. Er muss unter Rückgabe der Mitgliedskarte gegenüber dem geschäftsführenden Vorstand über den Abteilungsvorstand schriftlich erklärt werden.
  3. Der Ausschluss eines Mitgliedes kann vom Hauptvorstand beschlossen werden, wenn vereinsschädigendes Verhalten oder trotz Mahnung ein Betragsrückstand von mindestens sechs Monaten vorliegt. Dem auszuschließenden Mitglied muss vor Ausschluss die Möglichkeit zu einer Stellungnahme gegeben werden.

§ 5 Rechte der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied hat das Recht, die vereinseigenen und dem Verein von Dritten zu Verfügung gestellten Einrichtung ihrer Zweckbestimmung entsprechend zu benutzen.
  2. Jedes Mitglied hat das Recht, in allen Abteilungen des Vereins aktiv zu sein.
  3. Jedes Mitglied ist mit Vollendung des 14. Lebensjahres stimm- und antragsberechtigt, mit Erreichen der Volljährigkeit wählbar. In den Abteilungen können diesbezüglich weitergehende Bestimmungen gelten.

§ 6 Pflichten der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied hat die Pflicht, die unter § 2 genannten Ziele zu fördern und die Organe des Vereins bei der Durchführung ihrer Aufgaben zu unterstützen.
  2. Jedes Mitglied hat die Pflicht zur pfleglichen Behandlung der unter § 5 Absatz 1 genannten Einrichtungen.
  3. Die Mitglieder sind zur pünktlichen Beitragszahlung verpflichtet.

§ 7 Beiträge

  1. Der Verein erhebt von seinen Mitgliedern Beiträge, deren Höhe durch die Mitgliederversammlung festgesetzt wird.
  2. Der geschäftsführende Vorstand kann ausnahmsweise auf Antrag eine Herabsetzung der Beitragshöhe beschließen, wenn das antragstellende Mitglied eine wirtschaftliche Notlage glaubhaft macht.
  3. Die Beiträge werden durch Bankeinzugsverfahren oder durch Überweisung der Mitglieder erhoben.

§ 8 Ehrungen

Ehrungen werden in einer gesonderten Ehrungsordnung geregelt

§ 9 Organe des Vereins

  1. Die Organe des Vereins sind: a) Die Mitgliederversammlung b) Der geschäftsführende Vorstand c) Der Hauptvorstand
  2. Über alle Tagungen der Organe sind Niederschriften anzufertigen, die vom Protokollführer und zwei Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes zu unterschreiben sind.

§ 10 Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung wird von einem Ressortleiter unter Angabe von Ort, Zeit und Tagesordnung mindestens zwei Wochen vorher öffentlich im offiziellen Veröffentlichungsorgan „Riedinfo“ einberufen.
  2. Die Mitgliederversammlung muss wenigstens einmal pro Jahr als ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) stattfinden und zwar nicht später als drei Monate nach Ablauf des Geschäftsjahres.
  3. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss stattfinden, wenn sie vom Hauptvorstand mit 2/3 Mehrheit aller Vorstandsstimmen verlangt, oder von mindestens einem Zehntel der stimmberechtigten Mitglieder schriftlich, unter Angabe der Gründe, beantragt wird.
  4. Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung muss folgende Punkte enthalten: a. Geschäftsbericht der Ressortleiter b. Jahresabschlussbericht des Ressortleiters Finanzen c. Bericht der Kassenprüfer, d. Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes e. Wahl des geschäftsführenden Vorstandes und dreier Kassenprüfer (alle zwei Jahre). f. Beschlussfassung über vorliegende Anträge Anträge sind spätestens bis zum 7. Tag vor dem Tage der Jahreshauptversammlung schriftlich beim geschäftsführenden Vorstand zu stellen. Anträge, die zusätzlich während der Jahreshauptversammlung gestellt werden, bedürfen zu ihrer Behandlung der Unterstützung vom mindestens einem Zehntel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.
  5. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig.
  6. Die Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Änderungen der Satzung bedürfen der Zustimmung von mindestens drei Viertel der anwesenden, nach § 5 Absatz 3 stimmberechtigten Mitglieder
  7. Abstimmungen erfolgen im allgemeinen offen, durch Handzeichen. Bei Wahlen erfolgt die Abstimmung geheim, wenn mehr als ein Wahlvorschlag vorliegt.

§ 11 Geschäftsführender Vorstand

  1. Der Verein wird nach § 26 BGB vertreten durch die Ressortleiter: Repräsentanz Finanzen Mitgliederverwaltung Immobilien- und Abteilungsmanagement. Jeweils zwei der Ressortleiter zusammen vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich.
  2. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus: Ressortleiter Repräsentanz Ressortleiter Finanzen Ressortleiter Mitgliederverwaltung Ressortleiter Immobilien- und Abteilungsmanagement. Schriftführer/Pressewart Bis zu 2 Jugendvertreter
  3. Wählbar sind alle volljährigen Mitglieder des Vereins.
  4. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre.
  5. Scheidet im Laufe der Wahlperiode ein Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes aus, so kann der Hauptvorstand bis zur nächsten Jahreshauptversammlung ein anderes Vereinsmitglied zum Nachfolger bestimmen.
  6. Dem geschäftsführenden Vorstand obliegt die vereinsinterne Verwaltung, insbesondere das Führen von Mitgliederlisten und/oder Karteien, die Beitragserhebung, die Vorbereitung und Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Hauptvorstandes, die Führung der Einheitskasse und die Abwicklung von Geschäften im Rahmen des Haushaltsplanes.
  7. Der geschäftsführende Vorstand muss mindestens einmal pro Quartal tagen.
  8. Der geschäftsführende Vorstand entscheidet mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt
  9. Der geschäftsführende Vorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend sind.

§ 12 Hauptvorstand

  1. Der Hauptvorstand ist einerseits oberstes Entscheidungsgremium während der Wahlperiode und anderseits Kontrollorgan in Bezug auf den geschäftsführenden Vorstand.
  2. Der Hauptvorstand setzt sich zusammen aus: - dem geschäftsführenden Vorstand - den Vertretern der einzelnen Abteilungen und ihren Stellvertretern
  3. Der Hauptvorstand nimmt die Geschäftsberichte des geschäftsführenden Vorstandes entgegen, entscheidet über alle Angelegenheiten von übergeordneter Bedeutung, koordiniert die Interessen der Abteilungen und genehmigt den Haushaltsplan des Vereins.
  4. Der Hauptvorstand wird von einem Ressortleiter einberufen und muss mindestens viermal im Jahr tagen.
  5. Der Hauptvorstand entscheidet mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.
  6. Der Hauptvorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend sind.

§ 13 Kassenprüfer

  1. Von den drei durch die Mitgliederversammlung gewählten Kassenprüfern müssen mindestens zwei gemeinsam die Kontrolle der Kassenführung vornehmen, und zwar mindestens einmal nach Ablauf des Geschäftsjahres.
  2. Die Kassenprüfer dürfen nicht Mitglieder des Hauptvorstandes sein.

§ 14 Abteilungen

  1. Der Verein gliedert sich in Abteilungen.
  2. Die Abteilungen werden auf Beschluss des Hauptvorstandes eingerichtet und/oder aufgelöst. Ein Auflösungsbeschluss kann nur mit 3/4 Mehrheit der anwesenden Hauptvorstandsmitglieder gefasst werden.
  3. Die Abteilungen sind im Rahmen ihrer vom Hauptvorstand beschlossenen Haushaltspläne finanziell selbständig. Die ihnen danach zustehenden Mittel aus der Hauptkasse können ihnen in Vierteljahresraten zur Verfügung gestellt werden.
  4. Die Abteilungen wählen vor der Jahreshauptversammlung in besonderen Abteilungsversammlungen die Abteilungsvorstände, die mindestens aus drei Personen bestehen müssen. § 10 Abs. 1 gilt sinngemäß.
  5. Mindestens zwei Vorstandsmitglieder müssen volljährig sein.
  6. Die Abteilungen üben ihre Betätigung entsprechend ihrer Eigenart selbständig aus. Dabei sind sie verpflichtet, allen Vereinsmitgliedern die Teilnahme an ihrem Abteilungsbetrieb zu gestatten.
  7. Im Falle zu starker Beeinträchtigung des Abteilungsbetriebes z. B. durch Überbelegung von Übungsstätten, hat der Hauptvorstand auf Antrag Abhilfe zu schaffen.
  8. Die Abteilungen können in ihren Abteilungsversammlungen zur Regelung des Abteilungsbetriebes Abteilungsversordnungen beschließen. Diese dürfen nicht im Widerspruch zu dieser Satzung stehen. Sie müssen vor in Krafttreten vom Hauptvorstand gebilligt werden.
  9. Auf Antrag kann den Abteilungen vom Hauptvorstand gestattet werden, zur Bezahlung notweniger Restausgaben von den Mitgliedern Unkostenbeiträge zu erheben. Der Beitrag wird auf den Mitgliederversammlungen beschlossen.

§ 15 Geschäftsordnung

Der Hauptvorstand kann eine Geschäftsordnung beschließen, die nicht im Widerspruch zu dieser Satzung stehen darf.

§ 16 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 17 Haftung

  1. Der Verein haftet nicht für den Verlust und/oder Beschädigung der zu Übungsstunden und Veranstaltungen mitgebrachten Kleidungsstücke, Wertgegenstände und Bargeldbeträge.
  2. Bei kulturellen Veranstaltungen ist vom Veranstalter eine Garderobenversicherung abzuschließen.

§ 18 Auflösung des Vereins

  1. Die Auflösung des Vereins erfolgt, wenn nicht mehr als sechs Mitglieder für den Fortbestand des Vereins eintreten.
  2. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Stockstadt am Rhein, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige Zwecke zu verwenden hat.

 

Stand: 21. Mai 2010

Unsere Sponsoren

vereins banner 154x106 sparkasse        vobalogo text unten rgb

Anschrift

Insel-Kühkopf-Straße
64589 Stockstadt

Kontakt

Telefon: 06158 83187
Email: info@skg-stockstadt.net

Öffnungszeiten

Verwaltung:
Dienstag 18:00 bis 20:00 Uhr

Besucher

Heute 13

Monat 965

Insgesamt 113201